B-Movie - das Kino auf St. Pauli
ohne Werbung, im Hinterhof, in 2D, mit Stereo-Ton

Unser Programm im September 2019

Sie kommen, um uns zu fressen

Zu Anfang des Monats geht es ganz ums Fressen und Gefressen werden. Haie, Krokodile, Dinosaurier, mutierte Ameisen und eine Pflanze von einem anderen Stern, sie alle sind hinter uns her und trachten uns nach dem Leben. Ist es Heimtücke und Bosheit oder einfach der Trieb zum Überleben. Wie wird es ausgehen? ? Drehen wir den Spieß um und machen die Jäger zu den Gejagten! Ende des Monats gibt es zum Comicfestival Hamburg passende Filme und ein Gespräch mit der kanadischen Comic-Künstlerin Diane Obomsawin.

Sonntag,
01.09.
20:00
Mittwoch,
04.09.
21:00
Hörbar
Donnerstag,
05.09.
20:00
Freitag,
06.09.
19:00
Samstag,
07.09.
20:00
22:00
Sonntag,
08.09.
18:00
20:00
Film
Dienstag,
10.09.
19:00
Mittwoch,
11.09.
21:00
Hörbar
Donnerstag,
12.09.
20:00
Film
Samstag,
14.09.
18:00
Sonntag,
15.09.
17:00
Dienstag,
17.09.
20:00
Mittwoch,
18.09.
21:00
Hörbar
Donnerstag,
19.09.
20:00
Film
Samstag,
21.09.
20:00
22:00
Film
Sonntag,
22.09.
18:00
20:00
Dienstag,
24.09.
20:00
Mittwoch,
25.09.
21:00
Hörbar
Donnerstag,
26.09.
18:00
20:00
Samstag,
28.09.
18:00
20:00
Sonntag,
29.09.
18:00
20:00

Die Veranstaltungen im Einzelnen

Super 8 Monster Nacht

Filme von Monstern und vom Gefressen werden. Alles auf Super 8, jeder Film wurde auf das Wichtigste reduziert. Und wenn ihr eigene Filme habt, die zum Thema passen und sie gern mal auf der großen Leinwand sehen wollt, bringt sie mit!

Sonntag, 01. September, 20:00 Uhr

Hörbarkonzert

www.hoerbar-ev.de

Mittwoch, 04. September, 21:00 Uhr
Hörbar

Jurassic Park

US, 1993, 127 Min., OV, DCP

Regie: Steven Spielberg
Darsteller: Sam Neill, Laura Dern, Jeff Goldblum

Einigen von Menschen erschaffenen Dinosauriern gelingt es eines Nachts während eines Stromausfalls, aus ihren Gehegen zu entkommen. Sogleich machen sie sich auf die Suche nach Nahrung, sehr zum Nachteil der auf der abgelegenen Insel verbliebenen Menschen.

Donnerstag, 05. September, 20:00 Uhr
Sonntag, 22. September, 20:00 Uhr

In den letzten Tagen der Stadt / Akher Ayam El Madina

Arab Connection: Hamburg - Berlin - Kairo

EG/DE/GB/UAE, 2016, 118 Min., OmU, DCP

Regie: Tamer El Said
Darsteller: Khalid Abdalla, Laila Samy, Hanan Youssef, Maryam Saleh

Ein junger Filmemacher versucht sich an dem Portrait seiner sich stetig wandelnden Heimatstadt. Während er durch das Kairo des Winters 2009/10 mäandert, verwandelt sich seine Suche nach Bildern und Menschen nach und nach in einen Abschied.

zu Gast ist der Regisseur Tamer El Said, Mitgründer der Cinematheque ? Alternative Film Centre Kairo

Freitag, 06. September, 19:00 Uhr

Them! (Formicula)

US, 1954, 94 Min., OV, DCP

Regie: Gordon Douglas
Darsteller: James Whitmore, Edmund Gwenn, Joan Welden

Zwei Ärzte und ein FBI-Agent entdecken in der Wüste New Mexicos ein Nest gigantischer Ameisen, ideren Mutation das Resultat der zehn Jahre zurückliegenden Atomtests ist. Trotz Hilfe gelingt es dem Trio nicht, alle Ameisen zu töten. Einige migrieren und und nisten sich in der Kanalisation von Los Angeles ein.

Samstag, 07. September, 20:00 Uhr
Sonntag, 22. September, 18:00 Uhr

Q-Movie-Bar präsentiert: Small Apartments

US, 2012, 97 Min., OmU, digital

Regie: Jonas Åkerlund
Darsteller: Matt Lucas, James Caan, Johnny Knoxville, Billy Crystal, Dolph Lundgren

Franklin lebt in einem schäbigen L.A.-Apartment zusammen mit weiteren schrägen Nachbarn. Aus Versehen tötet er seinen Vermieter und inszeniert dies als Selbstmord, mit weitreichenden Folgen. Comedian Matt Lucas, spezialisiert auf Anarcho-Rollen, glänzt in dieser schräg-eigenwilligen, queeren Komödie.

danach Bar mit leckeren Cocktails

www.q-movie-bar.de

Samstag, 07. September, 22:00 Uhr

Little Shop of Horrors

US, 1986, 94 Min., OV, DCP

Regie: Frank Oz
Darsteller: Rick Moranis, Ellen Greene, Levi Stubbs

Eines Tages, kurz nach einer Sonnenfinsternis entdeckt der Ladengehilfe Seymor eine seltsame Pflanze. Als sie zu verwelken droht, entdeckt er ihren ungewöhnlichen Appetit. Die Pflanze wächst und wächst, und Seymour fällt es schwer, ihrem wachsenden Appetit Herr zu werden.

Sonntag, 08. September, 18:00 Uhr
Samstag, 21. September, 20:00 Uhr

The Meg

US, 2018, 113 Min., OV, DCP

Regie: John Turteltaub
Darsteller: Jason Statham, Bingbing Li, Rainn Wilson

Nachdem ihn alle für verrückt erklärten, sieht es bei der zweiten Expedition in den Marianengraben aus, als hätte Captain Jonas Taylor die ganze Zeit Recht gehabt. Was ihnen begegnet, sollte seit hundert Millionen Jahren ausgestorben sein. Doch es ist noch am Leben – und auf der Jagd.

Sonntag, 08. September, 20:00 Uhr
Donnerstag, 19. September, 20:00 Uhr

La Flor (Die Blume) - Teil 1

AR, 2018, 225 Min., OmU, DCP

Regie: Mariano Llínas
Darsteller: Laura Paredes, Pilar Gamboa, Elisa Carricajo, Valeria Correa

14 Stunden mit Horror, Abenteuern, Liebe, Hass, Spionage und mehr. Im Zentrum vier hinreißende Schauspielerinnen, mit ihnen lotet Llinás Filmgenres und -formen über die Grenzen hinaus aus. Die vier sind in diversen Rollen den Männern überlegen ? bis auf den Regisseur, der weiß, wie alles zusammenhängt und dies als Blume zeichnet. Eine Liebeserklärung ans unabhängige, experimentelle und anarchische Kino, mit dem Spaß am Spiel als Leitmotiv. 14 Stunden erblüht diese Blume, ihr Elixier ist der dunkle Kinosaal.

Am Dienstag, 10.9. ist der Regisseur Mariano Llínas zu Gast

Teil 1, Episoden 1 und 2
Es beginnt mit einem B-Movie in der Pampa. Vier Archäologinnen erhalten eine Mumie, die magisch-dunkle Kräfte entfaltet. Weiter geht es mit einem musikalischem Melodram. Es dreht sich um die Beziehungsnöte eines Schlager singenden Paares samt einer Assistentin mit gefährlichen Freunden und Skorpionen.

Dienstag, 10. September, 19:00 Uhr

Hörbar

Zentraler Treffpunkt für Konsumenten und Produzenten experimenteller Musik. Jeden Mittwoch 21:00 Uhr

www.hoerbar-ev.de

Mittwoch, 11. September, 21:00 Uhr
Mittwoch, 18. September, 21:00 Uhr
Mittwoch, 25. September, 21:00 Uhr
Hörbar

Jaws

US, 1975, 124 Min., OV, DCP

Regie: Steven Spielberg
Darsteller: Roy Scheider, Robert Shaw, Richard Dreyfuss

Ein weißer Hai macht die Küste vor der kleinen Stadt Amity zu seinem Jagdgrund. Ganz zum Missfallen von Polizeichef Brody, der die Strände schließen will, um den Hai zu vertreiben. Nach einigen Toten machen sich Brody, ein Wissenschaftler und ein alter Fischer auf, um den Jäger zum Gejagten zu machen...

Donnerstag, 12. September, 20:00 Uhr
Samstag, 21. September, 22:00 Uhr

La Flor (Die Blume) - Teil 2

AR, 2018, 342 Min., OmU, DCP

Regie: Mariano Llínas
Darsteller: Laura Paredes, Pilar Gamboa, Elisa Carricajo, Valeria Correa

14 Stunden mit Horror, Abenteuern, Liebe, Hass, Spionage und mehr. Im Zentrum vier hinreißende Schauspielerinnen, mit ihnen lotet Llinás Filmgenres und -formen über die Grenzen hinaus aus. Die vier sind in diversen Rollen den Männern überlegen ? bis auf den Regisseur, der weiß, wie alles zusammenhängt und dies als Blume zeichnet. Eine Liebeserklärung ans unabhängige, experimentelle und anarchische Kino, mit dem Spaß am Spiel als Leitmotiv. 14 Stunden erblüht diese Blume, ihr Elixier ist der dunkle Kinosaal.

Am Dienstag, 10.9. ist der Regisseur Mariano Llínas zu Gast

Teil 2, Episode 3
Spionage im Stil der 80er Jahre. Vier Agentinnen befreien einen Wissenschaftler in einer Finca. Doch Killerinnen sind ihnen auf den Fersen, und ein großer Unbekannter zieht an Fäden, die bis in den Kalten Krieg nach Europa reichen. Dahinter kommen die Geschichten der vier Agentinnen hervor, die in die Konflikte der alten Welt verstrickt waren.

Samstag, 14. September, 18:00 Uhr

La Flor (Die Blume) - Teil 3

AR, 2018, 320 Min., OmU, DCP

Regie: Mariano Llínas
Darsteller: Laura Paredes, Pilar Gamboa, Elisa Carricajo, Valeria Correa

14 Stunden mit Horror, Abenteuern, Liebe, Hass, Spionage und mehr. Im Zentrum vier hinreißende Schauspielerinnen, mit ihnen lotet Llinás Filmgenres und -formen über die Grenzen hinaus aus. Die vier sind in diversen Rollen den Männern überlegen ? bis auf den Regisseur, der weiß, wie alles zusammenhängt und dies als Blume zeichnet. Eine Liebeserklärung ans unabhängige, experimentelle und anarchische Kino, mit dem Spaß am Spiel als Leitmotiv. 14 Stunden erblüht diese Blume, ihr Elixier ist der dunkle Kinosaal.

Am Dienstag, 10.9. ist der Regisseur Mariano Llínas zu Gast

Teil 3, Episoden 4 bis 6
Ein Regisseur dreht seit Jahren mit vier Schauspielerinnen La Araña (Die Spinne) und steckt in einer Krise. Die Lösung: ein Film über Bäume, der neue Probleme aufwirft. Es folgt eine Verbeugung vor Jean Renoirs Partie de Campagne (1936), fast stumm und schwarz-weiß, in der Pampa und mit Gauchos. Noch eine Huldigung an den Stummfilm: Vier Frauen sind Ende des 19. Jahrhunderts in der Wüste gefangen und finden zurück in die Zivilisation. Zum Schluss dann der längste, amüsanteste Abspann der Filmgeschichte!

Sonntag, 15. September, 17:00 Uhr

Dokumentarfilmsalon auf St. Pauli: Deutschland nervt

DE, 2009, 103 Min., digital

Regie: Hans-Erich Viet

Ein dokumentarisches Roadmovie auf der Suche nach den Befindlichkeiten einer Nation. Die Reise geht von Norderney in die Alpen, von streikenden Fabrikarbeitern zu deutschen Soldaten im Kosovo, vom Schützenverein zur Geleebananenfabrik.

Bar und Salon ab 18.30 Uhr geöffnet. Eintritt auf freiwilliger Spendenbasis. Näheres unter:

www.dokumentarfilmsalon.org

Dienstag, 17. September, 20:00 Uhr

Dokumentarfilmsalon auf St. Pauli: Der letzte Jolly Boy

DE, 2017, 94 Min., digital

Regie: Hans-Erich Viet

Als einziger in seiner Familie überlebte Leon Schwarzbaum den Holocaust. Der Film begleitet ihn, als einen der letzten Zeitzeugen zum Prozess gegen einen SS-Mann, in seine polnische Heimat und zu mehreren öffentlichen Auftritten.

zu Gast ist der Regisseur Hans-Erich Viet

Bar und Salon ab 18.30 Uhr geöffnet. Eintritt auf freiwilliger Spendenbasis. Näheres unter:

www.dokumentarfilmsalon.org

Dienstag, 24. September, 20:00 Uhr reservieren

Kurzfilm und Gespräch mit der kanadischen Comic-Künstlerin und Filmemacherin Diane Obomsawin

13. Comicfestival Hamburg

CA, 2016, 8 Min., OmeU, digital

Regie: Diane Obomsawin

I Like Girls / J'Aime les Filles

I Like Girls entstand nach einer Kurzgeschichte aus dem Comic-Buch On Loving Women von Diane Obomsawin (2014), den sie mit dem „National Film Board of Canada“ verfilmte. Den preisgekrönten Kurzfilm zeigen wir zusammen mit dem Comicfestival und sprechen im Anschluss mit der Autorin und Filmemacherin.

Donnerstag, 26. September, 18:00 Uhr reservieren

Persepolis

13. Comicfestival Hamburg

FR/US, 2007, 96 Min., OmU, 35 mm

Regie: Vincent Paronnaud, Marjane Satrapi

Die beeindruckende Adaption der gleichnamigen Graphic Novel von Majane Satrapi. Ihre Suche nach einem freien, selbstbestimmten Leben führte sie in eine WG voller begeisterter Cartoonisten. Satrapi erzählt von einer Kindheit im Iran und ihrer Jugend in Europa, von Repression und Zerstörung, auch von viel Mut ? mit einer guten Portion Humor.

Donnerstag, 26. September, 20:00 Uhr reservieren
Samstag, 28. September, 20:00 Uhr reservieren

The Final Adventure of Kaktus Kid

13. Comicfestival Hamburg

RS, 2018, 62 Min., OmeU, digital

Regie: Đorđe Marković
Darsteller: Robert Crumb, Zoran Djukanovic, Ana Mandic

Dem bekannten serbischen Comickünstler Aleksandar Zograf fiel ein Comic aus dem 2. Weltkrieg in die Hände, die Hauptfigur ist Kaktus Kid, eine stachlige Topfpflanze. Zograf dokumentiert die Suche nach dem Autor Veljko Kockar und was mit dem 24-Jährigen vor 70 Jahren geschah. Dabei stellt er die Frage, warum Comics manchmal heftige bis tödliche Reaktionen provozieren.

Samstag, 28. September, 18:00 Uhr reservieren
Sonntag, 29. September, 18:00 Uhr reservieren

Adamstown

13. Comicfestival Hamburg

DE, 2019, 90 Min., digital

Regie: Patrick Merz, Henning Wötzel-Herber

Die kämpferische Geschichte schrieb die Hamburger Künstlerin Verena Braun und zeichnete sie als Comic. In szenischen Lesungen, mit Cowboyhut und Country-Musik, zieht sie ihre Zuhörer*innen gern ins Abenteuer hinein. Nun kommt die abgefahrene Westernkomödie ins Kino – Showtime!

Sonntag, 29. September, 20:00 Uhr reservieren