B-Movie
Home Programm Information Kontakt
B-Movie
 
Oktober 2014
Das Kino auf St. Pauli
ohne Werbung,
im Hinterhof,
in 2D und Stereo!
B-Movie e.V.
   
 


 

Klick #2 - Schamoni #1

Klick #2
... und weiter geht's klick, klick, klick. Kino ist Leben.

Schamoni #1

Gleicher Jahrgang: 75 Jahre wäre dieses Jahr auch Ulrich Schamoni geworden! Auch er machte Filme, die unterhalten und zugleich intellektuell-gesellschaftskritisch sein sollten. Seht selbst!
Zwischen Klick und Schamoni steht ein EXTRA, das knallt: Kurzfilme von Vlado Kristl und 2 Hörspiele - Head Movie, sozusagen! Die Schamoni Reihe wird im November fortgesetzt.

Vielen Dank an die Filmförderung Hamburg Schleswig Holstein für die Unterstützung beider Reihen.

Auf bald im B-Movie!

-> Programm

Preis vom Kinematheksverbund

Das B-Movie erhält zum dritten Mal in Folge einen bundesweiten Preis vom Kinematheksverbund. Diesmal den 2. Platz für Konzepte zur Programmgestaltung. Die Preise wurden vergangenen Freitag in Berlin in der Deutschen Kinemathek verliehen.

Hier die Begründung der Jury:

Selbst im Jahr der Instandhaltung und aufwendigen Bauarbeiten hält das B-Movie in Hamburg seine Ansprüche an die Programmgestaltung hoch. Monatlich wechselnde Schlagworte werden zu inhaltlichen Leitfäden verarbeitet und strukturieren auf ganz eigenwillige Art und Weise den Spielplan. Die 20 durchweg ehrenamtlichen Mitarbeiter führen erfolgreiche Programmpunkte wie die Q-Movie-Bar oder den Dokumentarfilmsalon weiter und bereichern zugleich das Spektrum mit neuen Filmreihen wie Lost & Found, eigenen Entdeckungen von selten gezeigten Höhepunkten der Kinokunst. Ihre Kreativität begeistert jedes Jahr aufs Neue!

DANKE!

Wir haben es geschafft!
Eure Spenden haben es ermöglicht, dass wir nun einen neuen Beamer haben, mit dem wir auch digitale Kopien abspielen können. Und das in ganz wunderbarer Bildqualität. Ein dickes Dankeschön an alle bekannten, unbekannten und offiziellen Spender und Unterstützer, die die Digitalisierung des B-Movies ermöglicht haben.

Wir bedanken uns herzlich bei der Kurverwaltung St. Pauli e.V., der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius, den Kiezhelden St. Pauli, der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein, dem Otzentreff, dem Dokumentarfilmsalon, den Optikerinnen Optipus, der Kinemathek Hamburg e.V. und den über 200 privaten Spenderinnen und Spendern - Ohne euch wäre dies niemals möglich gewesen!

 
 
eine Site von feld·wald·wiese